22.7 C
Basel
Samstag, Juli 13, 2024

Buy now

spot_img

Interview mit Chana Wernli, Leiterin Visual Merchandising Micasa zur Eröffnung des ersten „Experience Store“ in Sihlcity

Micasa hat am 08. Februar im Zürcher Sihlcity den ersten Experience Store eröffnet. Mit der Präsentation des neuen Ladenkonzepts gewährt das Einrichtungshaus erstmals auch umfassenden Einblick in die Neuausrichtung der Marke. Wir bedanken uns nochmals herzlichst bei Chana Wernli, Leiterin Visual Merchandising für das Interview.

ShoppingMAG: Herzlichen Glückwunsch zur Eröffnung des ersten Micasa Experience Stores! Können Sie uns mehr über die Inspiration und die Ziele hinter dem neuen Storekonzept erzählen?

Chana Wernli: Vielen Dank, dies war nur möglich dank der grossartigen Teamleistung! Unsere Kleinflächenformate sollen an gut frequentieren Lagen möglichst viele Konsument*innen erreichen und die Bekanntheit sowie die positive Markenwahrnehmung von Micasa stärken. Wir wollen damit auch neue Zielgruppen ansprechen, die bis jetzt nicht mit unserer Marke in Berührung gekommen sind. Durch die sehr gute Erreichbarkeit dienen sie als Türöffner für alle Micasa Kanäle.

ShoppingMAG: Sie betonen das einfache und überraschende Einkaufserlebnis für Möbel und Wohnaccessoires. Wie haben Sie diese Idee in die Gestaltung des Stores umgesetzt?

Chana Wernli: Aus vielen Kundengesprächen wissen wir, dass Konsument*innen immer weniger bereit sind, lange Anfahrtswege in Kauf zu nehmen für ihren Einkauf (auch für Möbel) und für Inspiration für das Zuhause. Zudem gibt es unterschiedliche Beweggründe, uns zu besuchen. Entweder um gezielt einzukaufen, sich inspirieren zu lassen oder um sich über ein konkretes Produkt zu informieren. Aufgrund von diesen Erkenntnissen bieten wir auf 550m2 ein kuratiertes und aufeinander abgestimmtes Sortiment an Möbeln und Wohnaccessoires an, das saisonal angepasst wird. Durch die unterschiedlichen Gestaltungs- und Präsentationsformen werden wir den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kund*innen gerecht und bieten so eine kompetente Auswahl, aber auch neue Ideen für das eigene Zuhause. Zusätzlich werden die Konsument*innen im Möbel Atelier mit  neuen digitalen Hilfsmitteln unterstützt, die ihnen auf relativ kleiner Fläche ein riesiges Möbelsortiment zugänglich machen.

ShoppingMAG: Welche spezifischen Elemente des nachhaltigen Designs sind im neuen Store sichtbar und spürbar für die Kunden?

Chana Wernli: Bei der Neuausrichtung von Micasa verfolgen wir eine eigenständige Design-Sprache, ein grosses Engagement für Nachhaltigkeit und eine optimistische Grundhaltung. Diese drei Elemente sind im Sortiment aber auch in der Ladengestaltung sicht- und spürbar. Wir setzen auf smartes, langlebiges Design mit intelligenten Konstruktionen aus flexibel verwendbaren Elementen. So können auf nachhaltige Weise immer wieder neue Welten und ein spannendes Einkaufserlebnis geschaffen werden. Wo immer möglich, wurden wiederverwertbare Materialien verwendet. Der Boden beispielsweise ist ein Mineralboden und vollständig recycelbar.

ShoppingMAG: Könnten Sie uns etwas über die Entwicklungs- und Planungsphasen des Stores erzählen und wie Sie die Herausforderungen während dieses Prozesses gemeistert haben?

Chana Wernli: Von Anfang an hatten wir das Ziel, dass im Experience Store für unsere Kund*innen die Neuausrichtung von Micasa spür- und erlebbar ist. Deshalb haben wir das Storekonzept Schritt für Schritt parallel zur Neuausrichtung von Micasa entwickelt. So haben wir Zeit gewonnen und konnten sicherstellen, dass die Grundlagen und Ziele voll auf die Neuausrichtung einzahlen.

ShoppingMAG: Welche Rolle spielten digitale Tools bei der Entwicklung des Stores, und wie werden sie das Einkaufserlebnis für die Kunden verbessern?

Chana Wernli: Es war uns wichtig, unseren Kund*innen das grosse Sortiment von Micasa zugänglich zu machen, auch wenn nicht alles physisch verfügbar ist. Dank innovativer Technologie können im “Möbel Atelier” Möbel anhand von physischen Material- und Farbmustern selbst konfiguriert, virtuell betrachtet und bestellt werden. Mitten in der Stadt und auf verhältnismässig kleiner Fläche wird dadurch ein riesiges Möbelsortiment zugänglich gemacht und der Möbelkauf erleichtert.

ShoppingMAG: Wie wichtig war die Zusammenarbeit mit verschiedenen Experten, Teams und Firmen bei der Umsetzung des neuen Storekonzepts, und welche Erfahrungen haben Sie dabei gesammelt?

Chana Wernli: Ohne Herzblut und Extraeinsatz von ganz vielen unterschiedlichen Menschen ist ein solch neuartiges Storekonzept nicht umsetzbar. Ich bin sehr dankbar, dass ich in der Entwicklungs- und Umsetzungsphase mit Menschen aus verschiedenen Unternehmen und Teams zusammenarbeiten durfte, die mit uns hochgesteckte Ziele verfolgt haben und für Micasa die extra Meile gegangen sind!

Eine Agentur begleitete uns bei der Neuausrichtung, um sicherzustellen, dass die neue Ausrichtung auch am POS spürbar wird. In den folgenden Entwicklungsphasen haben wir uns dann Experten-Know-how aus verschiedenen Bereichen geholt. Dies waren z.B. ein zuverlässiger Ladenbauer, um die Idee des neuartigen Systems umzusetzen, ein innovativer Partner für Bodenbeläge, um das kreislauffähige Produkt zu personalisieren oder auch ein fundierter Experte, um die digitale Lösung im “Möbel Atelier” zu entwickeln. Speziell zu erwähnen ist, dass wir auf sehr viel internes Expertenwissen aus dem gesamten Micasa-Team zählen konnten und so auch vieles im Team entwickelt und definiert wurde.

ShoppingMAG: Wie planen Sie, das Feedback der Kunden zu nutzen, um den Store zu verbessern und weiterzuentwickeln? Gibt es bereits konkrete Ideen für zukünftige Veränderungen?

Chana Wernli: Uns ist es sehr wichtig, dass der neue Experience Store als Quelle zur Gewinnung von Erkenntnissen dient. Zum einen bekommen wir direktes Feedback von unseren Kund*innen und von unseren Verkaufsberater*innen vor Ort. Zusätzlich holen wir über ein digitales Tool gezielt Kundenfeedbacks sowie externe und interne Expertenfeedbacks ein. Auf dieser Basis werden wir bei Bedarf Konzeptanpassungen umsetzen, um das Format weiterzuentwickeln.

ShoppingMAG: Was können Kunden erwarten, wenn sie den neuen Micasa Experience Store besuchen, und was sind die besonderen Highlights, auf die sie sich freuen können?

Chana Wernli: Ihr dürft euch auf einen grossartigen Store von 550m2 im attraktiven Einkaufszentrum Sihlcity freuen. Wir bieten ein ebenso einfaches wie überraschendes Einkaufserlebnis und einen einzigartigen Sortimentsmix aus Möbeln und Wohnaccessoires, präsentiert in inspirierenden Wohnwelten. Unsere eigenständige Design-Sprache, ein grosses Engagement für Nachhaltigkeit und eine optimistische Grundhaltung sind im Sortiment und im Ladenbau erlebbar. Eigenkreationen und Kollaborationen mit Schweizer Marken, Designerinnen, Künstlern oder Institutionen – wie die erst kürzlich mit der SBB und dem Museum für Gestaltung Zürich lancierte PICTO Kollektion – sind wichtige Bestandteile. Der Mix all dieser Elemente ist einzigartig und begeistert mich bei jedem Besuch aufs Neue. Ich lade alle ein, den neuen und spannenden Micasa Experience Store zu besuchen und nehme gerne auch Feedbacks entgegen.

ShoppingMAG: Besten Dank Chana Wernli, für das Interview und viel Erfolg für die Zukunft.

spot_img

Advertisement

spot_img
spot_img
spot_img