8.7 C
Basel
Donnerstag, Februar 22, 2024

Buy now

Manor baut in Basel 80 Stellen ab

Vor rund einem halben Jahr hat der neue Konzernchef Roland Armbruster die Leitung bei Manor übernommen, nun kündigt er tiefgreifende Veränderungen an. 

  • Die Warenhauskette Manor baut ihre Strukturen am Hauptsitz in Basel um.
  • Bis Ende 2024 fallen am Standort Basel 80 Arbeitsplätze weg. 
  • Mit diesem Schritt wolle Manor «die Weichen für die Zukunft stellen». 

Die Strukturen am Hauptsitz in Basel sollen «zukunftsfähig ausgerichtet» werden, teilt Manor mit. Auf dem Weg in eine solide Zukunft sei die Digitalisierung ein Erfolgsfaktor. Dies bedeutet, dass Manor noch mehr über seine Online-Kanäle verkaufen will. 

So soll unter anderem bis Ende Jahr eine neue Mobile App zur Verfügung stehen. Ziel sei es, ein« führender Omnichannel Retailer» der Schweiz zu sein, heisst es in der Medienmitteilung. 

Ausbau auch bei Produkten und Dienstleistungen

Dieser Schritt führt vor allem am Hauptsitz in Basel zu Veränderungen. Hier ist der Abbau von 80 Stellen geplant. Dabei setzt Manor auf natürliche Fluktuation und vorzeitige Pensionierungen. 

Wo das nicht möglich sei, erhielten die Mitarbeitenden Unterstützung bei der Stellensuche und im Bewerbungsprozess. Ein mit Arbeitnehmervertretern verhandelter Sozialplan stehe bereit. 

Nicht nur der Onlinebereich soll weiter ausgebaut werden, sondern auch das Angebot an Produkten und Dienstleistungen. Die Prioritäten lägen beim Ausbau des Bereichs «Beauty & Parfümerie», in der Modernisierung des Fashion-Konzepts sowie in einer Erweiterung des Produktangebots im Lebensmittelbereich.

Die Manor-Gruppe in Zahlen 

Zur Manor Gruppe gehören 59 Warenhäuser, 27 Food Supermärkte und 23 Restaurants. Das Unternehmen ist in allen Landesteilen vertreten und beschäftigt rund 7’900 Mitarbeitende.

Advertisement

spot_img