13.6 C
Basel
Dienstag, Mai 21, 2024

Buy now

spot_img

Migros startet Bauarbeiten für neuen Gäupark in Egerkingen SO

Das Einkaufszentrum Gäupark in Egerkingen SO wird ab Mai in mehreren Schritten um- und neugebaut. Das teilte die Genossenschaft Migros Aare als Eigentümerin mit. Der Handelsriese investiert rund 50 Millionen Franken in das Grossprojekt.

Der Gäupark in Egerkingen ist seit 2007 im Besitz der Migros Aare. Da die Gebäudesubstanz der Liegenschaft nicht mehr den heutigen Normen und Bedürfnissen entspricht, will die Genossenschaft das Einkaufszentrum in mehreren Schritten um- und neubauen. Das Grossprojekt soll während etwa drei Jahren etappenweise umgesetzt werden.

Die Bauarbeiten starten nun ab dem 6. Mai, wie die Migros Aare am Mittwoch mitteilte. In einem ersten Schritt wird das ehemalige Melitta-Gebäude auf der Südseite abgebrochen. Auf der freiwerdenden Fläche wird gemäss Mitteilung ein Aussenparkplatz mit 132 Parkplätzen, drei IV-Parkplätzen und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und Einkaufswagen errichtet.  

Der Rückbau tangiere den Gäupark-Süd nur minimal, lediglich die Terrasse des Migros Restaurants muss während dieser Zeit geschlossen werden, heisst es. Ein Verkehrskonzept sorgt für eine reibungslose An- und Abreise zum Einkaufszentrum.

Gäupark-Nord wird durch Neubau ersetzt

Im Jahr 2025 soll dann in einem weiteren Schritt das zweigeschossige Gebäude Gäupark-Nord abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden, der die heutigen Bau- und Energiestandards erfüllt. Das gesamte Gebäude werde ab diesem Zeitpunkt nicht mehr öffentlich zugänglich sein. Der Gäupark-Süd bleibt während dieser Zeit aber geöffnet.

Der Migros Supermarkt und die weiteren Mieter ziehen für diese Bauphase vorübergehend in den Gäupark-Süd. Der Baumarkt Jumbo als grösster Mieter des Gäupark-Nord wird gegenüber des Aussenparkplatzes in einem Provisorium im ehemaligen Märki-Gebäude zu finden sein. Ende 2027 soll der neue Gäupark-Nord bezogen werden. Vom Vorhaben nicht tangiert wird der Gäupark-Ost.

Mit dem Umbauprojekt will die Migros Aare das Einkaufszentrum in Egerkingen fit für die Zukunft machen und die Wirtschaftlichkeit des Standorts mittel- bis langfristig gewährleisten. Die Investitionen betragen rund 50 Millionen Franken. Der Verkehrsclub der Schweiz (VCS) hatte im September 2022 die letzte hängige Einsprache gegen das Baugesuch zurückgezogen.(mgt/pb/sda)

Bauphasen Umbau Gäupark Egerkingen

Quelle: Migros Aare

Grafik zu den geplanten Bauphasen.

Sourcebaublatt
spot_img

Advertisement

spot_img
spot_img
spot_img