17.7 C
Basel
Montag, Mai 27, 2024

Buy now

spot_img

Mini-Migros – der grösste «Verkäuferliladen» der Schweiz

Mini-Migros - Auf rund 100 Quadratmetern können Kinder auf spielerische Art und Weise erleben, wie es ist, eine Migros-Filiale zu betreiben.

Highlight für die kleinsten Migros-Kunden 

Auf über 100 Quadratmetern können Kinder zwischen 4 – 12 Jahren «Verkäuferlis» spielen.  Die mobile Mini-Migros reist 2023 nach einer längeren Pause wieder durch die Schweiz und lädt in 12 verschiedenen Einkaufszentren zum Spielen ein.   

So realitätsnah konnten die Schweizer Kinder noch nie «Verkäuferlis» spielen. In der Mini-Migros gestalten sie ihre eigene Welt und schlüpfen wahlweise in die Rolle von Filialmitarbeitenden, Kund*innen oder Logistiker*innen. Nach Lust und Laune können sie Produkte stapeln, mit dem Einkaufswagen herumrennen oder die Kasse bedienen. Sie spielen frei, ohne Anleitungen und Animationen. Der Spielbereich ist über 100 Quadratmeter gross. Wie die echte Migros verfügt auch die Mini-Migros über eigene Industrie-Betriebe, welche die Filiale mit Produkten beliefern.  

Die Erwachsenen im Laden verfügen über pädagogische Erfahrung und nehmen die Rolle des „Kundendienst-Mitarbeiters“ und des „Filialleiters“ ein. Beim „Kundendienst“ erhalten alle Kinder ein Portemonnaie, gefüllt mit einer Cumulus-Spielkarte und Migros-Spielgeld «Miggy-Franken». Eltern, Grosseltern oder der Götti bleiben draussen, für sie gibt es neben dem Eingang Sitzgelegenheiten. Die Wände um die Kinderfiliale sind auf drei Seiten aus Plexiglas, damit man den Kindern beim Spielen jederzeit zusehen kann.

Bild: Screenshot famigros.migros

Mini-Migros: Rückblick und Impressionen

spot_img

Advertisement

spot_img
spot_img
spot_img